Ratisbona

Die Debatte um die Regensburger Nichtmehrräterepublik schwappt hin und her. (Nicht immer) klammheimliche Freude hier, namenloses Entsetzen auf der anderen. Ich selbst kann mich nicht übermäßig aufregen.

Warum auch?

Lupenreine Symbolpolitik, die bei genau den gewünschten Lagern die genau gewünschte Reaktion hervorruft. Wenn der Diözesanrat ähnlich viel zu bestimmen hatte wie der hiesige (dem ich angehöre), geht den Laien kaum wirkliche Macht verloren. Der einzige, der etwas verliert, ist der Bischof: nämlich eine ziemlich direkte Verbindung zu dem, was die Leute konkret beschäftigt – der Verzicht auf Beratung ist aber das gute Recht eines jeden.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.