Et in Blogosphaira ego

Fun fact you didn’t know: Seit 2002 blogge ich. In den letzten Jahren ist das aber in eher großzügigen Intervallen passiert, geschuldet unter anderem einem sehr manuellen, handgeklöppelten RSS-Script.

Das soll anders werden: ganz auf der Höhe der Zeit habe ich mir ein Ego brand zugelegt. (Was soll man auch sonst machen, wenn alle naheliegenden Domains schon weg sind …) Unter fxneumann (auch bei Twitter) publiziere ich in Zukunft (d. i. ab heute) wieder.

Als Startkapital findet sich hier alles, was sich in meiner Jugend im Blog fand, zudem die meisten Inhalte der alten Homepage, die so alt ist, daß sie nur noch 301 ist. Adieu sites.inka.de, welcome fxneumann.de!

Flattr this!

2 Gedanken zu „Et in Blogosphaira ego“

  1. Dann sage ich: Willkommen im neuen Zuhause. Und wie interessant. Just gestern überlegte ich meinerseits zu bloggen, ob meines Kampfes mit TexLive 2008 und Ubuntu 9.04, um vielleicht einigen Schaffenswilligen meine Probleme zu ersparen. Jetzt denke ich noch einmal drüber nach, auch wenn ich wohl oldstyle Textpattern nehme. Mal sehen.

    1. Zu oldstyle Textpattern kann ich nichts sagen; WordPress jedenfalls ist erstaunlich pflegeleicht und angenehm robust. Auch mit viel Gewalt habe ich meine lokale Testinstallation nicht kaputtspielen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.